Alternativmedizin / Naturheilkunde

Schröpfen

Schröp­fen als loka­les Blut­sau­gen ist ein schmerz­frei­es, tra­di­tio­nel­les The­ra­pie­ver­fah­ren, bei dem auf einem begrenz­ten Haut­are­al ein Unter­druck auf­ge­bracht wird. Es ist in der gan­zen alten Welt von alters her bekannt und wird sehr erfolg­reich bei z.B. bei Rücken­schmer­zen, Ver­span­nun­gen, Kopf­schmer­zen, Len­den­wir­bel­be­schwer­den sowie Ischi­as Besch­erden (Ischi­al­gien) eingesetzt.

Kinesio Taping

Bei einem kine­sio­lo­gi­schen Tape (oder Phy­sio-Tape) han­delt es sich um ein elas­ti­sches, selbst­kle­ben­des, the­ra­peu­ti­sches Tape aus einem dehn­ba­ren Mate­ri­al, auf das ein Poly­acry­lat­kle­ber auf­ge­bracht ist. Unter Anwen­dung spe­zi­el­ler, unter­schied­li­cher Tech­ni­ken (“Taping”) wird die­ses Tape auf die Haut aufgebracht.

Meh­re­re mei­ner Mit­ar­bei­ter haben sich erfolg­reich und umfas­send in der Tech­nik des “Tapings” fort­ge­bil­det. Sehr erfolg­reich setz­ten wir das “Taping” bei Rück­schmer­zen ins­be­son­de­re im Hals­wir­bel­säu­len, Nacken‑, und Schul­ter­be­rei­che ein.